Sicher als Fussgänger unterwegs

Wer in Basel zu Fuss unterwegs ist, kennt das: Velos, Trams, Busse, Autos und Lastwagen können einen manchmal ganz schön herausfordern. Aber mit Rücksicht, Freundlichkeit und der Bereitschaft, sich zu verständigen, erleben Fussgänger die Stadt von ihrer schönsten Seite. Wenn du aufmerksam unterwegs bist, kannst du den Verkehr besser einschätzen. Heikle Situationen erkennst du damit frühzeitig und du bist sicher unterwegs. Hier dazu einige Tipps:

  • Laufe auf dem Trottoir mit grösstmöglichem Abstand zur Fahrbahn.
  • Suche den Blickkontakt zu anderen Verkehrsteilnehmern.
  • Handele rücksichtsvoll und freundlich.
  • Verzeihe Fehler, sie sind menschlich.
  • Ein «Danke» für rücksichtsvolles Verhalten vermittelt Anerkennung.

Es sollte eigentlich klar sein: Überquere die Strasse nie bei Rot. Überquere die Strasse auch nicht unmittelbar vor oder hinter einem Tram, Bus, oder Lastwagen. Dir fehlt sonst der Überblick und andere Verkehrsteilnehmer können dich schlecht sehen.

Fuss­gänger sind bei Nacht für Fahrzeuglenkende schlecht erkennbar. Helle Kleidung und lichtreflektierendes Mate­rial machen sie auf grössere Distanz sichtbar. Aber auch die Autofahrer sind gefragt! Bei Dunkleheit und schlechter Sicht heisst es, Fuss vom Gas!

Am Fussgängerstreifen

An Fussgängerstreifen haben Fussgänger Vortritt vor dem übrigen Verkehr. Eine Ausnahme macht das Tram – denn dieses hat immer Vortritt, auch am Fussgängerstreifen. Leider kommt es an Fussgängerstreifen immer wieder zu Unfällen. Fahrzeuglenker und Fussgänger müssen hier deshalb besonders Aufmerksamkeit sein. Hier die wichtigsten Punkte:

  • Betrete den Fussgängerstreifen nie überraschend.
  • Signalisiere deine Absicht, die Strasse zu queren, mit klarer Körperhaltung.
  • Suche den Blickkontakt zum Fahrzeuglenker.
  • Betrete den Streifen nur, wenn dies gefahrlos möglich ist.
  • Beachte Fahrzeuge auf allen Fahrstreifen.
  • Rechne mit Fehlern und warte im Zweifelsfall.

Und für Fahrzeuglenker gilt: Wenn du dich einem Fussgängerstreifen näherst, verlangsame die Geschwindigkeit und sei bremsbereit. Warten Fussgänger, stoppe dein Auto vollständig und stelle den Blickkontakt zu den Fussgängern her. Achte besonders auf Kinder.

Tipps für den sicheren Schulweg findest du hier.

FAQ

Als Fussgänger in Basel kannst du deine Sicherheit erhöhen, indem du auf dem Trottoir mit ausreichendem Abstand zur Fahrbahn läufst. Suche aktiv Blickkontakt zu anderen Verkehrsteilnehmern und handle stets rücksichtsvoll und freundlich.

Vermeide es, bei Rot über die Strasse zu gehen oder unmittelbar vor oder hinter einem Tram, Bus oder Lastwagen die Strasse zu überqueren. Diese Fahrzeuge können dich möglicherweise nicht sehen und du verlierst den Überblick über den Verkehr.

Bei Dunkelheit und schlechter Sicht ist es wichtig, dass Fussgänger durch helle Kleidung und lichtreflektierendes Material gut sichtbar sind. Gleichzeitig sollten auch Autofahrer ihre Geschwindigkeit anpassen und besonders vorsichtig sein.

Generell haben Fussgänger an Fussgängerstreifen Vorrang vor dem übrigen Verkehr. Eine Ausnahme bilden jedoch Trams, denen man immer Vorrang gewähren muss, auch an Fussgängerstreifen.

Für Fussgänger ist es wichtig, ihre Absicht, die Strasse zu überqueren, klar zu signalisieren und Blickkontakt mit den Fahrzeuglenkern zu suchen. Autofahrer sollten beim Annähern an einen Fussgängerstreifen die Geschwindigkeit reduzieren, bremsbereit sein und den Fussgängern Vorrang gewähren.